Latest Posts

Montagsfrage | Ich las, ich lese, ich werde lesen

By 9/04/2018




Der Montag ist zwar schon rum, aber ich nehme trotzdem mit Freude an der Aktion von der lieben Antonia von "Lauter&Leise" - nämlich der #Montagsfrage teil. Damit kann jede neue Woche mit etwas Sonne beginnen :)




Buch-Blogger Vorstellungsrunde: Was ist das letzte Buch, das du gelesen hast, was liest du momentan und welches Buch steht dieses Jahr auf jeden Fall noch auf deiner Leseliste? Wieso?

Mein letztes Buch, das ich gelesen habe: Eine Studie in Scharlachrot
Dieser Krimi von Arthur Conan Doyle führt uns in die Welt des berühmten Detektivs Sherlock Holmes. In diesem lernen sich Sherlock und Dr. Watson kennen und beginnen ein unschlagbares Team in der Verbrecherbekämpfung zu werden. 


Zurzeit lese ich gerade: Die Namen der Toten
An diesem Krimi von Sarah Bailey hat mich sofort das Cover angesprochen und ich musste es mir ins Haus holen :) Bis jetzt ist es wirklich total spannend und fesselnd. Ich bin von der Geschichte echt begeistert - bis jetzt (bin ja auch erst auf Seite 146).

Auf meiner Leseliste für dieses Jahr steht auf jeden Fall noch Der Fall von Gondolin aus der Feder von J.R.R. Tolkien. Ich bin ein absoluter Mittelerde-Fan, also muss ich dieses Buch unbedingt meiner Sammlung noch hinzufügen. Weiter würde ich gerne noch zwei Bände von den Kriminalgeschichten übe Sherlock Holmes lesen. 

Tadaa. Das war die erste Montagsfrage. Auf die nächsten Fragen an den kommenden Montagen. :)




You Might Also Like

4 Comments

  1. Hallo Isabel,

    Eine Studie in Scharlachrot habe ich vor etwas mehr als einem Jahr gelesen und es hat mir wirklich gut gefallen (bis dahin war ich eher der BBC-Sherlock-Sherlock-Holmes-Fan). Arthur Conan Doyle ist einfach zeitlos, das kann man immer wieder lesen.

    Schön, dass du diese Woche mit dabei warst, es würde mich freuen, auch nächste Woche bei der Montagsfrage wieder von dir zu lesen!

    Liebe Grüße,
    Antonia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Antonia,
      danke für ein tolles Feedback. Ja, du hast recht, Arthur Conan Doyle ist wahrlich zeitlos. Zu meinen liebsten Verfilmungen zählt auch der BBC-Sherlock dargestellt von Benedict Cumberbatch; das ist einfach das Beste! :) Und natürlich bleibe ich deiner tollen Aktion weiterhin erhalten. :)

      LG,
      Isabel

      Löschen
  2. Hallo Isabel,

    oh ich habe noch nie einen Sherlock Roman gelesen, und glaube diese Lücke sollte ich auch unbedingt mal füllen. "Eine Studie in Scharlachrot" eignet sich für den Einstieg bestimmt prima, oder was meinst du?

    Ich bin auch ein großer Tolkien Fan und möchte dieses Jahr auch unbedingt noch "Der Fall von Gondolin" lesen. Wenn ich noch ein paar interessierte Mitleser finde mache ich evt. eine Leserunde daraus. Hättest du denn Lust mitzumachen (wahrscheinlich im November)?

    Liebe Grüße
    Bella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bella,
      danke für deine liebe Nachricht. Klar eignet sich die "Eine Studie in Scharlachrot" für den Einstieg, denn dort wird ja Sherlock zum ersten Mal eingeführt und dem Publikum vorgestellt. :)

      Das freut mich, dass du eine Gleichgesinnte bist, was Tolkien betrifft. Ich würde sehr gerne dann an deiner Leserunde teilnehmen. Schön, dass du an mich dabei auch gedacht hast.

      Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Spass beim Lesen und Kennenlernen von Sherlock. :)

      Liebe Grüße
      Isabel

      Löschen